Die Akte Michael Wendler – Alles nur gelogen

Damit hätten die Zuschauer der 8. Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ bestimmt nicht gerechnet. Never, never never! Der Wendler, der König des Popschlagers hat freiwillig das Dschungelcamp verlassen. Und was ist jetzt? Jetzt will der Wendler wieder rein!
Der hat doch nicht mehr alle Zacken in der Krone!

Was waren die Ambitionen des Wendlers? Wollte er wirklich die Dschungelkrone?
Hat er seinen Camp-Aufenthalt aufs penibelste geplant? Hat er uns alle belogen?
Was war der Grund für seinen frühzeitigen Auszug?

Genug Fragen, um die Akte Wendler genauer unter die Lupe zu nehmen!

Der Wendler im Camp? Niemals!
Im Dezember 2010 kam das Gerücht auf, der Wendler würde ins Dschungelcamp gehen. Über seinen Manager ließ er allerdings verlauten, dass er vieeeeel zu erfolgreich für den Dschungel ist und es nicht nötig hat, sich auf die Stufe von C-Promis zu begeben. So weit so gut.

Da ist er ja wieder!
Wir schreiben das Jahr 2014. Huch, der Wendler ist ja auf einmal im Camp.
Doch nicht mehr so erfolgreich, Herr Popschlager-König?!
Der Wendler zeigt sich erfinderisch und legt seine Gründe für die Dschungelteilnahme offen:
Er möchte den Zuschauern zeigen, dass er sich geändert hat. Er möchte sein wahres Gesicht zeigen. Die Leute sollen den Menschen Michael kennenlernen – nicht den Showmaster.

Vor dem Einzug!
Wie bekommt man Aufmerksamkeit? Richtig! Man sagt Dinge, die die Zuschauer so richtig schön anstacheln. Über diverse Videobotschaften ließ er verlauten, dass er keine Einzige Dschungelprüfung machen werde. Alles PR! Ganz klar, dass er in die Prüfungen gehen will. Als Egomane braucht er die Aufmerksamkeit. Ach ‘tschuldigung, der Wendler will sich ja geändert haben. Er ist ja jetzt ein Teamplayer. Fast vergessen…

Im Camp!
Der Wendler geht auf Kuschelkurs mit seinen Camp-Kollegen. Winfried Glatzeder nennt es Gefühlsduselei. In der Prüfung schlägt sich der Wendler besser als gedacht. Bei dem TV-Publikum kommt er fast sympathisch rüber. Der Grund dafür, dass er fortan nicht mehr in die Prüfung gewählt wird?!

Larissa stiehlt dem Wendler die Show!
Der Wendler hat vor seinem Einzug ins Camp wohl mit allem gerechnet – jedoch nicht mit Larissa!
Das Model aus Österreich hat einen enormen Unterhaltungsfaktor, wird immer wieder in die Prüfung gewählt – der Wendler nicht mal mehr vielleicht. Dann macht Mola eine „folgenschwere“ Aussage: „Wenn Larissa so weiter macht, wird sie Dschungelkönigin!“
Wie kann das sein, wird er sich gefragt haben. Ein Plan muss her…

Der Auszug!
Der Wendler braucht mehr Aufmerksamkeit. Wie kann er die schnellstmöglich auf sich ziehen?
Er ruft ur-plötzlich an Tag 4 im Dschungel den berühmten Satz: „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ Jetzt hat er es geschafft, wird er sich denken. Jetzt hat er die Pressemeute wieder auf seiner Seite.

Die (fadenscheinigen) Gründe!
„Ich habe auch ein Leben nach dem Dschungel. Ich muss Konzerte geben.“
„Ich habe mir eine persönliche Reizgrenze gesetzt und die habe ich erreicht.“
„Ich merke, wie ich jeden Tag schwächer werde.“
„Die hygienischen Zustände sind auch nicht die besten. Ich kann es mir nicht leisten, zwei Monate wegen einer Keimvergiftung auszusetzten.“
„Ich habe eine Familie zu ernähren.“

Kommissar Glatzeder geht dem Ganzen auf den Grund und befragt den Verdächtigen sofort. Doch der Wendler bleibt dabei: „Der Wendler ist nicht hart – ich habe meine Schmerzgrenze erreicht.“

Das Tatmotiv!
Die anderen Camper glauben ihm kein Wort. Sie finden den Wendler berechnend. Mola spricht aus, was sich die anderen vielleicht auch schon gedacht haben: „Er ist und bleibt Ego getrieben. Er braucht die Pressemeute. Es muss immer um ihn gehen. Außerdem ist das die perfekte Werbung für seine neue CD, die am 24. Februar herauskommt!“
Sie glauben, der ganze Aufenthalt vom Wendler sei geplant, doch sein frühzeitiger Ausstieg eine spontane ungeplante Aktion gewesen. Er hatte Angst, dass Larissa ihm den Rang abläuft.

Von wegen neuer Wendler!
Nach dem Dschungel zeigt der Wendler sein wahres Gesicht. Als er von Rangern lediglich mit einem Auto zum Hotel gebracht wird, beschwert sich der König des Popschlagers, der sich ganz sicher ist, er wäre Dschungelkönig 2014 geworden, dass man ihn doch wenigstens mit dem Helikopter abholen hätte können. Im Hotel angekommen gönnt sich der Wendler erstmal einen Schluck Champagner und gibt zu Protokoll: „Ich bin jetzt erstmal egoistisch!“ Er bestellt sich die Speisekarte der Luxusherberge rauf und runter. In seinem Mund landen Cheeseburger, Carpaccio und Panna cotta.
Des Weiteren sagt er über seine (kurze) Zeit im Dschungel: „Das war der härteste Ritt meines Lebens. Ich habe so richtig die Hosen runtergelassen. Das war Grenz-Walking!“

Nach dem Dschungel ist vor dem Dschungel!?
Nachdem der Wendler von seinem Manager-Kumpel erfahren hat, wie erfolgreich seine Teilnahme im Dschungel war, dass die Anti-Wendler-Fans anfangen ihn zu mögen und sogar das RTL Nacht-Journal über ihn berichtet hat, will der Wendler zurück in den Dschungel.
„Ich bin ein Star – lasst mich wieder rein!“, ruft er in die Kameras.
Doch RTL erteilt dem Wendler eiskalt Hausverbot! Da hat er sich aber gehörig ein Eigentor geschossen. Dieser Meinung sind auch viele Promis. Er hätte sich von einer anderen Seite zeigen und viel besser vermarkten können, doch er ist und bleibt ein Egoist. Sein Auszug war eine Kurzschlussreaktion. Er hatte Angst, Larissa könnte besser beim Publikum ankommen. Und so ist es letztlich ja auch. Larissa bleibt weiter in aller Munde und der Wendler ist im wahrsten Sinne des Wortes raus! Aus vertraglichen Gründen muss er jedoch definitiv bis zum 4. Februar in Australien bleiben. Allerdings vor den Türen des Dschungelcamps!

Abschluss-Plädoyer!
Kommissar Glatzeder wertet die Wendler-Affäre folgendermaßen: „Das Gericht wird ihn freisprechen, weil er gegen sich gehandelt hat. Das heißt: Lebenslänglich Wendler für den Wendler!
Und wer will das schon…?

Lade mehr verwandte Beiträge
Lade mehr von Johanna
Lade mehr Buschfunk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht [Erforderliche Felder sind markiert] *

Siehe auch

Ich bin ein Star – Was geht los da rein?! Brigitte Nielsen gewinnt das Finale und zieht ins Dschungelcamp 2016

Im großen Finale von „Ich bin ein Star ...

Dschungelprüfungen

twitter

Für Fragen, Anregungen oder Kritik schreib uns bitte. Wir versuchen Dir schnell zu antworten!
Senden