Tagebuch

Tag 7: Geld, Tod und Quengelei – Die Themen der Dschungelstars

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!Die Prinzessin auf der Erbse
Angelina kann keinen Reis mehr sehen und verweigert das Essen.
Maren ist genervt: „Den werden wir ihr sonst einflößen! Intravenös, wenn es sein muss.“
Angelina: „Der Reis schmeckt wie Kotze!“ Viel lieber hätte Quengelina Schokolade und Limonade. Benjamin ist ebenfalls mit seiner Geduld am Ende: „Die Angelina ist ja noch jung. Die ist daran gewöhnt zu sagen, dass esse ich nicht, wenn ich das nicht mag – jetzt hat sie hier ein Problem.“ Tja, was die Bachelor-Blondine nicht kennt, isst sie nicht…

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!Schicksalsschläge in Rolfes Leben
Der Casting-Direktor wirkt im Dschungel stets wie ein possierliches Tierchen.
Doch der Topmodel-Juror hat in seinem Leben schon viele Schicksalsschläge verkraften müssen. Rolfe zeigt eine ganz andere, eine verletzte Seite von sich.
Er erzählt in einer kleinen Dschungelrunde von seinen Eltern. Seine Mutter ist 2010 an einer Lungenembolie gestorben und sein Vater hatte nach dem Tod seiner Frau keine Lebenskraft mehr. Er bekam kurz hintereinander zwei Herzinfarkte. Die Ärzte hatten wenig Hoffnung. Rolfe musste seinen Vater gehen lassen…
Rolfe erzählt weiter, dass seine Schwester sich mit 19 Jahren das Leben genommen hat: „Und so habe ich keine Eltern und keine Schwester mehr. Ich bin allein.“
Angelina kullert eine Träne übers Gesicht. Sie und Tanja nehmen Rolfe tröstend in die Arme. Auch Jörn hat Tränen in den Augen. Ein trauriger Dschungelmoment…

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!Die Gagen der Stars
20.000 Euro, 70.000 Euro, 100.000 Euro?! Welcher Star bekommt was?
Die Dschungelcamper diskutieren über die Gagen.
Patricia: „Aber Entschuldigung. Es kriegt doch jeder dasselbe.“
Erklär-Bär Aurelio bringt Lichts ins Dunkle: „Nein. Natürlich nicht. Für 20.000 Euro hätte ich nicht mal meine halbe Arschbacke hierhingeschickt! Du musst ein Management haben. Die Kohle die du bekommst, das macht alles das Management. Dann hättest du mal richtig absahnen können.“ Patricia ist geschockt: „Die haben mich echt grob verarscht, weil ich kein Management habe.“
Aurelio: „Ich kenne auch Leute, da ist 100.000 das Maximum!“
Angelina wird hellhörig: „Da muss ich noch mal mit meinem Manager sprechen!“

 

Lade mehr verwandte Beiträge
Lade mehr von axodos
Lade mehr Tagebuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht [Erforderliche Felder sind markiert] *

Siehe auch

Tag 7: Vielleicht haben Kartoffeln auch Schmerzen…

Noch in keiner Staffel von „Ich bin ein ...

Dschungelprüfungen

twitter

Für Fragen, Anregungen oder Kritik schreib uns bitte. Wir versuchen Dir schnell zu antworten!
Senden