Tagebuch

Tag 3: Harte Schale, weicher Kern

ACHTUNG: SPERRFRIST FÜR ALLE MEDIEN BIS ZUM SENDUNGSENDE, Sonntag, 17. JANUAR 2016, 23.15 UHR !!! Tag 3 im "Snake Rock_- Camp - Menderes Bagci erzählt am Lagerfeuer von seiner Kindheit. "Als ich meinen Vater im Sarg gesehen habe, da war ich einerseits wütend, aber auch traurig... Einige Dinge blieben halt auf der Strecke. Die Geborgenheit, was man so als Kind braucht." Verwendung der Bilder für Online-Medien ausschließlich mit folgender Verlinkung:'Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html

Menderes erzählt Jürgen und Thorsten am Lagerfeuer, dass er sich im Dschungel wohl fühlt. Er ist viel glücklicher als in Deutschland. In der Heimat wird er oft für einen Spinner gehalten, doch hier in Australien wird er nicht belächelt, sondern angelächelt.
Jürgen: „Man merkt es an deiner Art. Du blühst total auf. Du merkst, dass die Menschen die hier sind, dich mögen… Menderes: „Ja und es tut mir gut für meine Seele. Ich brauch auch ein bisschen Balsam für die Seele. Menderes erzählt weiter, dass er kein gutes Verhältnis zu seinem Vater hatte. Lob und Anerkennung Fehlanzeige. Nun taut auch Thorsten auf und erzählt von seinem gewalttätigen Vater und dem Missbrauch in seiner Jugend. Menderes kann es nicht fassen und ringt mit den Tränen. Rolf Zacher geht das Herz auf und tröstet die beiden Männer: „Komm mal her Kleener. Weißt du was da manchmal hilft? Meditation.“
Thorsten: „Ja?“ Rolf nickt. Menderes, immer noch ganz verweint, möchte auch in die Männer-Meditationsgruppe: „Aber ich bin doch auch dabei, oder?“ Naaa klar…

Gunter hat sich am dritten Tag akklimatisiert und denkt über sein Leben nach: „Mein Leben ist im Grunde eine einzige Katastrophe. Heute Morgen wurde mir das wieder so richtig klar, was ich für ein Terror in meinem Leben habe. Trotzdem bin ich immer meine Spur gegangen, wie im Song von Johnny Cash – I Walk The Line.“

ACHTUNG: SPERRFRIST FÜR ALLE MEDIEN BIS ZUM SENDUNGSENDE, Sonntag, 17. JANUAR 2016, 23.15 UHR !!! Tag 3 im "Base Camp" _ Sophia Wollersheim ist von David genervt. Verwendung der Bilder für Online-Medien ausschließlich mit folgender Verlinkung:'Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.htmlBei Sophia denket man sofort an ihre XXL-Oberweite, doch im Dschungel kommt die Blondine XXL-sympathisch rüber. Das „Blöde-Blondchen-Image“: futsch! Sophia ist witzig, warmherzig und natürlich (abgesehen von ihrem Äußeren). Doch hinter der aufgeblasenen Busen-Fassade, steckt eine Frau mit dem Herz am rechten Fleck. Gunter wundert sich deshalb um so mehr, warum sie die ganzen OP’s hat machen lassen. Sophia erzählt, dass sie früher übergewichtig war und gehänselt wurde: „Als ich dann den Bert kennengelernt habe, da habe ich seine vielen tollen Freunde gesehen, die auch hübsch aussehen und ich habe sie alle gehasst. Und irgendwann habe ich dann entscheiden, ich möchte die nicht mehr hassen. Ich will so aussehen, wie ich mir das vorstelle.“

Lade mehr verwandte Beiträge
Lade mehr von axodos
Lade mehr Tagebuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht [Erforderliche Felder sind markiert] *

Siehe auch

Tag 16: FINALE – Menderes ist Dschungelkönig 2016

Wahnsinn – zwei Wochen Dschungelspaß 🌴🎉 mit ordentlich Kasalla ...

Dschungelprüfungen

twitter

Für Fragen, Anregungen oder Kritik schreib uns bitte. Wir versuchen Dir schnell zu antworten!
Senden